Herrin Jessy - Studio Darkside
Studio Darkside Hamburg

Philosophie

 

Ich lebe BDSM mit Leib und Seele,DSC_6866.jpg
es ist meine absolute Leidenschaft !
 
Ich bin eine absolute lifestyle Femdom!
Eine authentische Domina, die Ihre Macht und Reize einzusetzen weiß.
 
Ich hebe mich von der in Mode gekommenden  "professionellen Domina Generation" ab, in denen sich sich "Dominas" freizügig präsentieren und praktisch für Geld alles anbieten. DAS hat nichts mit der authentischen Domina zutun. Ich gehe nicht nach dem Mainstream, ich tue das was mir gefällt und lasse mich nicht von etwas mitreißen, nur weil es jetzt gerade in Mode ist. Ich bleibe mir stets treu und ändere nicht meine Meinung über das was ich darstelle, da ich es vom Herzen bin und nicht weil es der Mainstrem ist.
 
 
Ich bin nicht düster, habe kein versteinertes Gesicht,
oder bin überzogen dominant. Es sei denn es passt perfekt in das Sessionspiel.
In meinen Sessions spiegelt sich die Freude meiner Leidenschaft in meinen Augen wieder. Mein sadistisches Lächeln wird Dir nicht verborgen bleiben.
 
Auch wenn ich mein Studio verlasse, hört bei mir die Leidenschaft zum BDSM nicht auf. Ich bin eine Lifestyle Femdom durch und durch. Dominanz ist eine manifestierte Persönlichkeit meiner Person.
 
Hingabe, Vertrauen und die richtige Führung, sowie die Verantwortung sind die Grundbasis meiner SM Sessions. 

Die Sicherheit meiner Gäste hat stets Vorrang, so biete ich nichts an, was ich weder verantworten kann, noch möchte. Ebenso möchte ich mich gut fühlen bei den Sessions und dazu gehört eben auch, das ich Sicherheit gewährleisten kann!
 
Ich biete nur das an, was mir selber Freude bereitet. Was es ist, kannst Du unter Vorlieben und Tabus  nachlesen. Wenn eine Fantasie / Praktik dort nicht aufgeführt wird, spreche mich einfach an. Wenn mir etwas nicht zusagt, sage ich es und lehne diese Art von Session ab.
 
Die Chemie muss stimmen, das Zwischenmenschliche ist mir sehr wichtig. Meine Freude und meine Leidenschaft zum BDSM bedeuten mir einfach zu viel. Respekt und Niveau sind eine Grundvoraussetzung für eine Session mit mir. Sagt ein Gast , oder seine Vorstellung einer Session nicht zu, lehne ich die Session ab und verzichte auf das Honorar. Ich möchte mir immer selbst treu und authentisch bleiben. Einen Wunschzettel werde ich nicht abarbeiten, aber gekonnt in die Session einfließen lassen.
Stets Beachtung finden Tabus und gesundheitliche Einschränkungen bei mir!
 
Diskretion, Verantwortung, Niveau, Sicherheit und Sauberkeit, gehören zu den höchsten Prioritäten. Es wird stets genau darauf geachtet, dass Gäste sich nicht über den Weg laufen. Das Studio und sämtliches Spielzeug wird nach jedem Besuch gründlich gereinigt und desinfiziert. Alles wird stets erneuert, erweitert und gewissenhaft gepflegt.
 
Mein Studio ist nicht nur ein BDSM & Fetisch Studio, ist auch ein privates Mietstudio für.  Hier leben wir auch auf privater Ebene unsere Leidenschaften aus. Daher ist es kein einfaches Kommerzstudio, sondern auch ein privates Reich, wo man aus dem Alltag abtauchen und abschlalten kann.
 
Meine (Stamm) Gäste wissen All dies bereits zu schätzen, gehörst Du bald dazu?
 
 
** Lebe deine Träume und träume nicht dein Leben **
 
 

 
 
Gedanken zu der komerziellen SM Szene:

Wenn ich die SM Szene im beobachte, ist es sehr bedauerlich wie sich die SM Szene doch verändert hat.
Es ist unglaublich, wer sich heute alles als professionelle Domina bezeichnet. Noch kein Jahr dabei und nennt sich bereits Domina.  Es ist es wohl klar, dass Domina zu sein. ein Werdegang über Jahre ist, der Erfahrungswert ist sehr hoch und dieses kann nicht innerhab einem Jahre erreichen werden. Jedoch darf man nicht immer die Jahre die sie angibt als Erfahrung wertschätzen, denn es gibt Damen auf diversen Portalen, die jahrelang versuchen Erfolg zu haben, aber nichts erreichen. Ja wie unterscheidet man? Am besten schauen ob die Dame eine professionelle Webseite besitzt, gibt es Erfahrungsberichte in Foren? Hat sie stets aktuelle Fotos? Das sind Dinge die einem dazu verhelfen können, ebenso ein persönliches Telefonart, um zu hören ob die Dame versteht um was es geht. Die Fakequote bei "Dominas" ist nicht gerade niedrig, es gibt Damen die geben etwas an, was sie weder können, noch sind. Sie kopieren andere Dominas die sich ihren Namen und ihren Ruf mit eigenen Ideen und guten Sessions aufgebaut haben.
 
Eine Domina wird sich auch  nie nackt / halbnackt im Internet/TV präsentieren, bietet kein GV und OV an. Das sind dann die Bizarrladys, Switcherinnen, devote Damen, aber keine klassische Domina.
 
Leider wird die SM Welt immer freizügiger und bizarrer, normale Frauen aus dem Erotikgewerbe bieten immer mehr aus dem schwarzen & weißen Bereich im Service an, ohne Ahnung zu haben. Hauptsache die Kasse stimmt. Heutzutage nennen sie sich Göttin, Diva, Baroness etc. , aber was hat das mit SM zu tun? Die Ausdrucksweise lässt dazu zu wünschen übrig, wo ist da also noch der Stil ?  Es gibt mittlerweile so viele Möchtegerndominas, die weder die Philosophie, noch Psychologie verstehen, geschweigedenn Kreativität besitzen. Selbst am Auftreten hapert es besonders. Werben mit alten Bildern, mit Handyselfies und knausern mit professionellen Fotoshootings. Dies spricht ebenfalls nicht von Professionalität.
 
Ich persönlich halte auch nichts von dem Werben mit den 20% Rabatt auf Sessiontribut, wir sind doch nicht im Winterschlußverkauf......oder die Specials in denen es heißt, 10 Minuten auf deine gebuchte Zeit geschenkt...denn es kann auch so mal 10 Min. länger gehen.....Die Prozente und die 10 Min. machen den Bock nun wirklich nicht fett. Zumal ist dies eher ein Zeichen, dass es nicht so gut zu laufen scheint und sie daher irgendwie die Gäste locken wollen. Eigentlich ein Eigentor, denn so machen sie sich selber die Preise kaputt und zeigen damit nur das sie es dringend brauchen.
 
 

 

www.domina-ausbildung-hamburg.de

CMS System by PornMe Private Pages
Deutsch
Deutsch English