Herrin Jessy - Studio Darkside
Studio Darkside Hamburg

Published by Herrin Jessy 2 Jahre ago

Hier mal ein Auszug zum Thema Flagellation aus dem Dominaforum:

 

Sklave NRW am 21.12.2016

Ich kann mich noch sehr gut an eine Session mit Herrin Jessy (Hamburg) erinnern, als sie mir 500 Rohrstockhiebe ankündigte.
Sie schlug unterschiedlich hart. Meistens jedoch sehr hart. Mal Serien, mal Einzelhiebe, mal traf sie mehrmals hintereinander exakt die gleiche Stelle.

Etwa nach 180 Hieben hing ich total durch. Was bis dahin erregend war, mich fliegen ließ, wurde jetzt plötzlich zur Tortur. Mein Stöhnen, meine Schreie bekamen plötzlich eine ganz andere Tonlage. Ich spürte aber auch, wie die Einschläge, vielleicht waren es zwanzig oder auch ein paar mehr, etwas “weicher“ kamen, anders gesetzt, Herrin Jessy mir zudem etwas längere “Wegsteck-Pausen“ gewährte, um dann irgendwann wieder in die “Vollen“ zu gehen. Hart, konsequent, unnachgiebig prasselten die noch bis 500 fehlenden Hiebe auf meinen Hintern und die Oberschenkel nieder.

Und ich war nur noch am fliegen..... ich spürte in mir den Wunsch, daß ich es mehr und härter wollte. Ich war gierig danach, für meine Herrin leiden zu dürfen. Und je dichter wir an die 500 herankamen, desto größer war mein Wunsch, Verlangen, daß es kein Ende nehmen möge..........

Wir sprachen nach der Session natürlich über die einzelnen Phasen. Dabei stellte sich heraus, daß Herrin Jessy ganz exakt meine Hochs und Tiefs wahrgenommen hat, so wie ich sie auch verspürt habe.

Und genau dieses “Lesen des Sklavenkörpers“ und daraus die entsprechenden Konsequenzen zu ziehen, zeichnet eine gute Flagellatin aus und nicht das stereotype einfach nur “Draufschlagen“ bis zum Erreichen der angekündigten Anzahl der Hiebe.

Dazu benötigt es viel Erfahrung und Einfühlungsvermögen. Und genau daran scheitert es bei sehr vielen der (jungen) Dominas und erst recht Bizarrladies.

Und was die Entfernung betrifft, wie viele Fußballfans fahren Woche für Woche quer durch Deutschland, um ein Auswärtsspiel ihrer Mannschaft zu sehen. Weshalb nicht auch einige Kilometer zu einer Flagsession fahren, zu einer Domina, die ihr Metier perfekt beherrscht, die nicht wild zuschlägt, sondern diese Session “zelebriert“.

 


 

Also, wer gerne eine gute Spank & Flag Session möchte, ist bei mir genau richtig ;-)

 

 



CMS System by PornMe Private Pages
English
Deutsch English