Herrin Jessy - Studio Darkside
Studio Darkside Hamburg

Published by Herrin Jessy 2 Jahre ago

Sie, oder Du? Wie spreche ich eine Domina an. Nicht selten werde ich das gefragt, oder lese einen Austausch darüber im Internet.
 
Ich persönlich finde, dass die eigene Einstellung hier eine große Rolle spielt, ebenso die eigene Neigung.
 
Ich selber schätze es sehr, wenn ich gesiezt werde.
Wenn man sich länger kennt, darf nach Absprache auch geduzt werden. Allerdings fordere ich das "Sie" nicht ein, zumindest nicht außerhalb der Session.
 
Es kommt auch sehr auf den Ton an und wie oft das "Du" benutzt wird. Ich hatte es schon erlebt, dass ein devoter Gast häufig "Du" gesagt hat, in und außerhalb der Session. Allein wie er das "Du" sagte, war unpassend, es kam so unterstrichen/betonend rüber, worauf ich ihn dann korrigierte, denn es passt nicht und wirkte alles andere als respektvoll.
 
Ich finde es ebenso unpassend, wenn man am Telefon sagt "Ist da Jessy?" , oft korrigiere ich dann auch mit "Herrin Jessy".
Das ist mein Name als Domina, daher erwarte ich das man mich auch so anspricht. Wenn man sich kennt, dann gilt auch hier, das man mich außerhalb der Session auch nur mit Jessy ansprechen darf.
 
Unterm Strich, egal ob DU , oder Sie, der Ton macht die Musik, am wichtigsten ist aber, dass man den ganzen Namen von der Lady ausspricht (wenn der nicht zu lang ist)
 
 
P.s.
Einen Gast zum Bespiel Siezen, kam für mich nie in Frage, da ich es so auch nie erlebt bzw. kennengelernt habe, in meinen ganzen 17 Jahren nicht.
Daher kann ich mir das überhaupt nicht vorstellen.  Ich muss dazu aber auch sagen, das die ganze Generation anders war als ich angefangeen habe. Die Gäste waren nicht so verwöhnt, zeigten öfter viel mehr Dankbarkeit, der Domina gegenüber für Ihre Zeit. Sie waren viel mehr von sich aus noch richtig Gentleman (egal ob devot oder nicht), sie fragten im förmlichen Ton, ob ich Zeit hätte für ihn. Natürlich gab es damals auch Gäste die nicht so waren, aber sie waren eben weniger, im Gegensatz zu heute. Das bringt aber auch die neue Generation der Damen mit sich, mehr Bizarrladies und weniger klassische Dominas. 
 
Was nicht heißt das ich heute weniger nette Gäste habe. Ich muss sagen, dass meine Gäste überwiegen wirklich so sind, wie ich mir persönlich auch einen Gast wünsche. Ich denke es liegt auch daran, das die Chemie einfach stimmt und das Zusammenspiel passt, ebenso sich die Neigungen und Einstellungen super ergänzen.
 

 
 
 
 
 



CMS System by PornMe Private Pages
English
Deutsch English